itk-logo

 

Typische Probleme russischer Muttersprachler


Datum: 15.09.99 12:12
Von: Ute Leibmann
Betreff:Re: Exil-Russen Dank und Zusammenfassung

 

Herzlichen Dank an Olga, Gabriele, Claus und Werner für ihre Hinweise zur Transkription russischer Worte und zu typischen Fehlern, wenn Russen Deutsch sprechen. Genannt wurden:
  • Schwierigkeiten mit dem Artikel (bestimmter, unbestimmter oder keiner?), weil es im Russischen keinen Artikel gibt, Schwierigkeiten mit dem Genus des Artikels, häufig wird gar keiner verwendet.
  • Schwierigkeiten, das Verb im Nebensatz ans Ende zu setzen;
  • Schwierigkeiten beim Gebrauch des Konjunktivs.
  • Auslassung von "bin" bei "ich bin".
  • Konsequente Subjekt-Prädikat-Objekt-Reihenfolge:(z.B. er hat gekannt ein Mädchen)
  • doppelte Verneinung und ein überflüssiges reflexives "sich" nannte Claus als mögliche Fehler, Olga widersprach allerdings
  • "alles" (russ. "wsjo") anstelle von "Schluß" oder "genug" zu sagen
Interessant zu erfahren war ferner, daß "na zdorowie" (oder "na sdarovje" oder "nasdrowje"?) nicht Russisch, sondern Polnisch ist und eher als "Wohl bekomms" beim Essen gesagt wird als beim Trinken. Das wußte ich vorher auch noch nicht!

Herzliche Grüße
Ute

TOP
Alexander von Obert * http://www.techwriter.de/beispiel/typische.htm
Letzte Änderung: 13.11.99


Startseite
Suche

Mailinglisten für Technische Redakteure und Übersetzer

Hinweise zum Nutzen von Mailinglisten
Software & Recht
Science-Fiction
Zitatquellen
Übersetzer-Suche
Kunst 18. Jahrhundert
Venedig
Kanadisches Französisch
Werkzeuge für Online-Hilfe
Typische Probleme russischer Muttersprachler
Versicherungen
Erfolgreiche Übersetzersuche
Brainstorming "betrunken"
Grippevertretung
Ein russischer Fürst in Venedig
Indische Dezimaleinteilung
Übersetzen Japanischer Landschaftsnamen?