itk-logo

 

Software für USB-Memory-Stick


Natürlich kann man Programme ganz normal auf USB-Memory-Sticks installieren. Am eigenen Rechner ist das wohl nur in Sonderfällen sinnvoll, schließlich ist der Speicherplatz auf der Festplatte billiger und schneller ist die Festplatte auch noch. Aber bei einem fremden Rechner ist das Installieren eines Programms auf dem Memory-Stick oft ein ausgesprochen unfreundlicher Akt: Nach dem Abziehen des Memory-Sticks bleiben Leichen in Registry und sonst wo zurück. Die hier erwähnten Programme verzichten darauf, sich auf dem Gastsystem entsprechend zu verewigen.

Andere Übersichten

Lupo Pen Suite
umfangreiche freie Sammlung von portable Software
Dieter Allerheiligen: Hosentasche voller Software
Wikipedia: Portable Applications
Snapfiles
PC Welt: Kostenlose Top-Tools für den USB-Stick
http://www.kikizas.net/en/usbapps.html.
http://www.portablefeeware.com
http://www.portableapps.com
OS X Portable Applications

Spezielles für den USB-Stick

  • PrivacyDongle – Anonym im Internet surfen. Eine spezielle Version von Portable Firefox, die ihre Verbindungen über mindestens drei in Serie geschaltete Anonymisierungsserver aufbaut.
  • Tiddlywiki ist ein Wiki in einer einzigen HTML-Datei, das der Hersteller als Organizer gedacht hat.
  • Uckanleitungen: Portable Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick einrichten
  • Die Zeitschrift PC Welt hat ein VB-Script veröffentlicht, um beim Abmelden vom Rechner einen Warnhinweis "USB-Stick nicht vergessen" auszugeben.
  • Pstart erstellt ein Menüsystem zum Applikationsstart.
  • Christian Schweizer bietet die Freeware +USBbackup an.
  • Mobile Assistant erlaubt, die eigene Desktop-Einstellung auf dem Memorystick mitzunehmen und ermöglicht, Passwörter usw. verschlüsselt auf dem Memorystick abzulegen. Auch eine Zugangskontrolle ist möglich: Der Rechner startet nur, wenn der Memorystick angeschlossen ist. [2]

Büro-Software, Editoren

  • Sumatra PDF Portable
    Ein schlanker PDF-Viewer, der nicht installiert werden muss und sich so auf für USB-Sticks eignet.
  • Safey ist ein Datensafe für USB-Stick mit Passwortgenerator und einigen zusätzlichen Funktionen. (Dank an Michael Wolf für den Hinweis)
  • Pimero ist ein teamfähiger Kalender, der laut Hersteller auf USB-Stick installiert werden kann.
  • Locknote ist ein kleiner Texteditor, der die Daten verschlüsselt als .EXE-Datei ablegt. Wenn man Textdateien verschlüsseln will, zieht man sie einfach über das Programmicon und erhält im Quellverzeichnis ausführbare Dateien mit dem Originalnamen. Optimal für TAN-Listen usw. Siehe [5].
  • TableCalc installationsfreie Tabellenkalkulation

Multimedia-Programme

  • Irfanview ist ein Bildbetrachter für viele Formate, der auch bestimmte Bearbeitungsfunktionen mit bringt.

Internet-Spezifisches

  • In eToolz sind die wichtigsten Internet- und Netzwerkprogramme wie z.B. NS-Lookup, Ping, TraceRoute und Whois vereint.
  • Miranda IM ist ein Messenger-Programm, das viele Protokolle beherrscht und ohne Installation auskommt.
  • Portable Thunderbird ist ein E-Mail-Client, der ohne Installation funktioniert.
  • Stinger ist ein kleiner, eigenständiger Virenscanner (gut 1 MB) von McAfee.
  • Challenger ist ein Verschlüsselungsprogramm aus deutscher Entwicklung. Es gibt auch eine Freeware-Version.
  • Koma-Mail
  • Portable Firefox ist eine Abwandlung des Webbrowsers Firefox speziell für USB-Memory-Sticks (auch andere portable Applikationen).
  • X-Mailer ermöglicht das Verschicken von Mails.
  • Markus Obermair beschreibt, wie man den Webbrowser Opera auf einem Memory-Stick so installiert, daß er nur minimale Spuren auf dem Rechner hinterläßt.

Sonstiges

  • Evalaze ist ein Virtualisierungswerkzeug, das nur die Programminstallation simuliert. So kann das virtualisierte Programm z.B. auf seine Registry-Einträge zugreifen, ohne dass die in der Registry wirklich vorhanden wären.
  • Cososys ist ein Hersteller, der sich auf Software rund um USB und USB-Sticks spezialisiert hat. Vom Analogon des Laufwerksschlosses für Diskettenlaufwerke bis zum Synchronisierprogramm für mehrere Rechner auf USB-Stick-Basis gibt es hier viel zu entdecken.
  • RUNT Linux: The ResNet USB Network Tester
    Eine kleine Linux-Distribution, die auf Slackware 11.0 aufbaut.
  • Movable Python ist eine platzsparende Programmierumgebung für geschlossene Umgebungen.
  • CDRdao ist ein Open-Source-Programm zum CD-Brennen. Es ist für diverse Betriebssysteme verfügbar, u.a. Linux und OS/2 – aber nicht für Windows oder DOS. Vielleicht ist es auch im Zusammenhang mit USB-Memorysticks hilfreich.
  • GoldenHawk bietet CD-Brennsoftware an, die unter MS-DOS läuft. Sofern man mit Kommandozeile und Konfigurationsdateien umgehen kann, bekommt man damit wohl auch ohne funktionierendes Windows Daten von der Platte auf CDs.
  • TightVNC: Der Client (das Fernsteuerprogramm) läuft ohne Installation, der Server auf dem ferngesteuerten Rechner greift ins System ein. [1]
  • Sofern Sie sich mit der Kommandozeile anfreunden können, können Sie auch mit so mancher MS-DOS-Software ohne Installation arbeiten. Die meisten dieser Programme sollten spätestens dann zufrieden sein, wenn Sie sie über eine Batchdatei starten und dort Pfad und Environmentvariablen passend einstellen. Diese Einstellungen verschwinden beim Schließen der Kommandozeile. Allerdings haben viele dieser Programme Probleme mit langen Dateinamen und wer kümmert sich heute noch um das alte 8.3-Format?

Literatur

[1] Lang, Michael J.M.: Software Solutions – die besten Austauschprogramme.
In: PC direkt 10/03, S. 51ff
[2] Keudell, Fabian, von: USB-Sticks richtig nutzen.
In: Chip März 2005, S. 206ff
[3] Violka, Karsten: USB-Dietrich. BartPE auf USB-Medien installieren
In: c't 6/06, S. 242
[4] Kurz vorgestellt: Mobiles Startmenü
In: c't 5/05, S. 80
[5] Kurz vorgestellt: Crypditor
In: c't 5/05, S. 78
[6] Masiero, Manuel: Praxis – Mobiles Büro auf dem USB-Stick
In: PC Professionell 9/05, S. 109ff
[7] Fels, Stefan: Anwendungen für USB-Sticks
[8] Himmelein, Gerald: Notbesteck für unterwegs – 22 essentielle Werkzeuge zur PC-Diagnose
In: c't 5/08, S. 116ff (Softlink 0805116)
[9] Hosbach, Wolf: Zündende Idee – U3-USB-Sticks
In: PC Magazin 7/07, S. 124ff
TOP
Alexander von Obert * http://www.techwriter.de/beispiel/softwar1.htm
Letzte Änderung: 01.10.13 (bereinigt)


Startseite
Suche

USB-Memory-Stick (USB-Speichermodul) FAQ - Teil 2: Software

USB-Memory-Stick FAQ: Präsentationen
Software für USB-Memory-Stick
USB-Memory-Stick: Windows-98-Treiber installieren